Unsere Veranstaltungen

Wiener Kleingarten Messe
Messe
Blumengärten Hirschstetten
20.04.2018, 13:00 - 17:00 Uhr
21.+ 22.04.2018, 09:00 - 17:00


Nach großem Zuspruch in den vergangenen Jahren findet auch 2018 wieder die Wiener Kleingarten Messe in den Blumengärten Hirschstetten statt.
Die führenden Anbieter der Branche präsentieren sich und ihre Produkte im Rahmen der Messe für Bauen, Gestalten und Wohlfühlen in Haus und Garten. Neben den inhaltlichen Säulen wie Kleingartenhäuser, Energie- und Heiztechnik, Sicherheit oder Finanzierung wurde insbesondere der große Bereich Gartengestaltung und Gartenausstattung weiter ausgebaut.

Dr. Hans-Otto Thomashoff - Damit aus kleinen Ärschen keine großen werden
Buchpräsentation
Frick am Graben
26.04.2018, 19:00 Uhr


Auf der Basis der modernen Hirnforschung zeigt Hans-Otto Thomashoff mit zwölf anschaulichen Fallbeispielen, wie Eltern ihren Kindern gute Vorbilder sein können.

Das menschliche Gehirn lernt in erster Linie aus der erlebten Erfahrung. Übertragen auf die Erziehung von Kindern heißt das: Alles, was Kinder bei ihren Eltern erleben und erfahren, prägt ihr eigenes Denken und Handeln. Ist Eltern daran gelegen, dass ihre Kinder ein glückliches und erfolgreiches Leben führen, sollten sie deshalb vor allem darauf achten, ihnen entsprechende Werte und Verhaltensweisen vorzuleben - in der Zeit mit Babys und Kleinkindern ebenso wie mit Grundschulkindern und Jugendlichen in der Pubertät.

Dr. Hans-Otto Thomashoff - Damit aus kleinen Ärschen keine großen werden
Kösel Verlag; € 18,50

Johan Allacher - Der Knochentandler
Lesung
Frick am Graben
17.05.2018, 19:00 Uhr


Bummelstudent Erki Neubauer erwacht nach einer durchzechten Nacht nicht allein in seinem Bett: Neben ihm liegt ein Totenkopf. Wessen Schädel ist das, und wo kommt er her? Mit diesen Fragen weckt Erki nicht nur Geister der Vergangenheit, sondern auch das Interesse skrupelloser Gegner. Ein fragwürdiges Angebot führt ihn schließlich ans Grab der Musikerlegende Falco. Doch mit dem Tod macht man keine Geschäfte …

In seinem zweiten Krimi lässt Allacher, analog zu seinem vielbeachteten Debüt „Der Watschenmann“, Bummelstudent Erik "Erki" Neubauer in kriminalistische Bedrängnis geraten. Ein Totenschädel stiftet Verwirrung, Begehrlichkeiten und maliziöse Energien. Die Musikstadt Wien, die Staatsoper, sowie die Vorstadt samt Zentralfriedhof bilden den thematischen und lokalen Hintergrund für eine turbulente Handlung rund um das Thema „Leben, Tod und Wiederauferstehung“.


Johann Allacher - Der Knochentandler
Emons Verlag; € 11,30